Rezensionen von A-Z

Montag, 12. September 2016

Rezension zu "Heaven - Stadt der Feen" von Christoph Marzi

Schreibstil

Wie immer schafft Marzi es, mich mit seinen Metaphern in den Bann zu ziehen. Dennoch geht bei seinem Schreibstil die Action nicht verloren, von denen manche Kapitel es redlich in sich haben.

Charaktere

Heaven ist und bleibt die meiste Zeit geheimnisvoll, was mich hin und wieder ein wenig störte, immerhin bringt es sie und auch David in Gefahr. Doch nach und nach bröckelt Heavens Fassade und immer mehr scheint von ihr durch.

David gefiel mir als Charakter ausgesprochen gut, trotz oder gerade wegen seiner vielen Ecken und Kanten. Eine wirklich beherzte Person hat Marzi hier erschaffen.

Marzis Nebenfiguren agieren übrigens meiner Ansicht nach auch meistens total nachvollziehbar. Besonders toll!

Umgebung

Marzi malt mit Worten, bindet die Umgebung immer wieder in seine Kapitel und Handlungen mit ein, wunderbar!

Plot

Hin und wieder weicht der rote Faden ein wenig vom Weg ab, streckt seine Arme in andere Richtungen aus, doch führt dann über Umwege wieder zurück zum Hauptteil. Er hält sich wacker.

Ende

Wie immer: Das Ende verrate ich nicht, dennoch überraschte es mich, leider im negativen Sinne. Damit hatte ich nicht gerechnet und hätte mir ein besseres für diese wundervolle Geschichte vorgestellt.

Fazit

Alles in allem gibt es für den Wortemaler, der mich durch seine Bücher inspiriert, 4 Sterne für “Heaven”.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen